Intuition und Vision

Das Buch beinhaltet eine Familiengeschichte, die in einer idyllischen Berglandschaft in der Steiermark beginnt. Die Hauptpersonen darin sind Stefan und seine Großmutter, die das sogenannte zweite Gesicht haben. Mit 6 Jahren übersiedelt Stefan mit seinen Eltern und seinem Bruder Max in die Stadt. Die Großmutter fördert frühzeitig Stefans  Zeichentalent und beeinflusst ihn auch ein Leben lang geistig und  spirituell. Später studiert Stefan Kunstgeschichte, wendet sich aber schließlich dem Medizinstudium zu. Er beschäftigt sich intensiv mit Naturheilkunde und schließt sich der Vereinigung „Ärzte helfen den Ärmsten“ an. Seine karitative Grundhaltung führt ihn nach Afrika, wo er Opfer einer Entführung wird und eine Befreiungsbewegung in einem diktatorisch regierten Land unterstützt.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken.
Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

Zwei Personen müssen erwähnt werden, die einen wesentlichen Beitrag zur Produktion meines dritten Buches und der dazugehörigen Bilder geleistet haben: Frau Siegi Reiner (Firma Copydruck KG, Wien 16) hat geduldig meine vielfältigen Änderungswünsche bei der Entstehung des Buches umgesetzt, und Herr Franz Holitzer (Buchbinderei Holitzer, Wien 8), ein kreativer Buchbinder, hat in hervorragender Handarbeit meine Bilder in bunte Deckeln eingerahmt. In diesem Buch spielen nämlich die Bilder, die der Romanfigur Stefan nachempfunden sind und die ich selber gemalt habe, eine bedeutende Rolle. Ich habe dafür den Begriff „Deckelbilder“ geprägt.